Eine ereignisreiche Woche geht zu Ende

bw2016_logo

Am Mittwoch fand unser Sommerfest statt, Höhepunkt war die Ehrung unserer erfolgreichen U 17 Ruderer und die Verabschiedung der Bundeswettbewerbsteilnehmer.

Die HRV- Böllberg/ Nelson konnte drei Medaillengewinner der U 17 Jahrgangsmeisterschaften ehren, darunter waren Tom Mühnicke, Eric Striebler, Lukas Walter und Kevin Voigt .

Desweiteren wurden 10 Athleten mit Glückwünschen und „Riemen und Dollen- Bruch“ für den Bundeswettbewerb in Salzgitter verabschiedet.

Nach dieser kleinen Ehrung wurde gemeinsam gegrillt und am späten Abend das Tanzbein geschwungen.

Für die jungen Athleten ging es am Donnerstag nach Salzgitter. Dort fand  der 48. Bundeswettbewerb statt, 92 Athleten vertraten Sachsen-Anhalt in drei verschiedenen Kategorien. Der Wettkampf begann am Freitag mit der Langstreckenregatta über 3000m in den jeweiligen Bootsklassen. Samstag ging es dann im Zusatzwettbewerb um Geschicklichkeit und Koordination in verschiedenen kleinen Spielen. Sonntag füllte sich das Ufer des Salzgittersees, denn die Bundesregatta (1000m) und der letzte Teil des Wettbewerbs stand auf den Plan. Spannende Rennen waren zusehen, welche durch laute Zurufe von Trainern und Eltern am Ufer begleitet wurden. In der Gesamtwertung konnte Sachsen- Anhalt mit 3784 Punkten den dritten Platz belegen . Sieger war Nordrhein- Westfalen mit 4823 Punkten gefolgt von der Berlinerruderjugend mit 4112 Punkten.

Wir gratulieren allen Teilnehmern für den dritten Platz in der Gesamtwertung und den Medaillengewinnern der Budesregatta am Sonntag. Herzlichen Glückwunsch !!!

2. Platz im Jung 2x AK12/13 LG: Laurin Herzog, Kain Kruse

3. Platz im Mäd 4x+ AK13/14: Svea Becker

4. Platz im Jung 4x+ AK13/14: Niklas Baier, Tim Schanzenbach

15. Platz im Jung 2x AK12/13: Jan Honekamp, Sebastian Benneke

17. Platz im Mix 4x+ AK13/14: Marius Mathibe, Emily Reichold

25. Platz im Jung 1x AK14: Thomas Bade

 

100_9157

100_9161

Foto: Peter Büsching

Sommerfest1

Grillmeister

Freunde

 

Ruderer der 50er Jahre

unter der DOW-Brücke