Silber für paralympischen Mixed-Vierer mit Steuerfrau

Der LTA-Mixed-Vierer mit Steuerfrau Katrin Splitt (Berlin) und Astrid Hengsbach (Herdecke), Tino Kolitscher (Halle), Kai-Kristian Kruse (Hamburg) und Anke Molkenthin (Waging) hat bei den Paralympischen Sommerspielen 2012 die Silbermedaille errudert. Das Quintett von Trainer Thomas Böhme kam in 3:21.44 Minuten hinter Gastgeber Großbritannien ins Ziel. Weiterlesen

Aufstellung von Spinden in den Umleideräumen

Liebe Ruderkameraden,

durch private Initiativen können wir unsere Umkleideräume mit Spinden ausrüsten und bitten alle Interessenten sich umgehend mit dem RK Detlef Carell ( 0345 – 13 62 0 ) in Verbindung zu setzen zwecks Abschluss eines Mietvertrages gemäß beigefügtem Muster.

Der Mietpreis beträgt 2,-€ / Monat und wird per Lastschrift eingezogen.

Alle Spinde werden nummeriert und mit dem Namen des Nutzers gekennzeichnet.

Bis zum 30.09.2012 sind alle Privatschränke zu entfernen.

Der Vorstand

Muster des Mietvertrages Spinde zwischen der HRV Böllberg und dem Mieter

Sommerfest 2012

Ein immer wieder sehr schönes Ereignis ist das Sommerfest der HRV Böllberg/Nelson. Gelegen zwischen der Deutschen Meisterschaft und dem Bundeswettbewerb. Ein Höhepunkt des diesjährigen Festes war die Verabschiedung der Kinder zum Bundeswettbewerb nach Wolfsburg, durch die erfolgreichen Teilnehmer der deutschen Meisterschaft Weiterlesen

Von 11 die auszogen, die thüringer Saale zu erobern

Wie in jedem Jahr so hielten es auch in diesem Jahr zwei Hände voll Wanderruderfreunden des Vereins nicht mehr auf dem heimischen Saaleabschnitt aus. Dieses Mal trieb es Sie bis  in einen der vielen letzten Zipfel des wunderschönen Freistaats Thüringen mit Namen Saaldorf in unmittelbarer Nachbarschaft zu Bad Lobenstein.

Dazu kamen wir am Freitag, den 20. Juni 2012 bei idealem Wetter in einer Ferienanlage, in der es ziemlich lauschig zuging, zusammen. Ausgerüstet mit drei Gig-Booten, zu denen diesmal auch alle Teile eingepackt waren, sowie zwei Einer konnte dem Vorhaben eigentlich nichts mehr entgegenstehen. Eigentlich! Allerdings musste die Saale noch bis zum nächsten Tag auf uns  warten, da andere Angelegenheiten, wie der Einzug in die Hütten, Begrüßung mit angemessenem Umtrunk und Bekämpfung des sich eingeschlichenen Hungers, Vorrang bekamen. Damit war auch der Rest des Tages ausgefüllt und Ziel des Wochenendes war es unter anderem auch zu entschleunigen. Weiterlesen

Doppelachterfahrt um die Müggelberge

Kurz vor dem Ablegen in Grünau

Am 23.04.2012 unternahmen 8 Vereinsmitglieder auf Einladung von Sven eine Tageswanderfahrt auf den altbekannten Berliner Gewässern. Einige hatten Neuwasser. Andere kannten die Gewässer und nähere Umgebung sehr genau und konnten noch einige Stories von sich geben. Vor allem konnte wir uns an unzählige Trainingskilometer und Schindereien erinnern. Übernachtung mit Frühstück gab es bei Rotation Berlin am Karolinenhof in sehr schönen und zweckmäßig eingerichteten Zimmern. Frühstück war top. Am Anreiseabend ging es zu Hanffs Ruh. Berry und Ulf liesen uns an alten Erinnerungen teil haben. Danach saßen wir noch bis Mitternacht bei Hopfenbowle und schwafelten über diverse Ruder- und Vereinsthemen. Was auch mal gut war.

Am Montag ging es dann zur RG Grünau. Peter Straach war so freundlich und steuerte uns im Doppelachter „Europa“. Für fast alle war es Neuland in so einem „riesigen“ und relativ schnellem Boot. Als Rennbootfahrer muss man sich gehörig umstellen und anpassen. Klare Steuerkommandos inklusive. Vor allem von der Ordnung im Bootshaus können wir etwas lernen. Weiterlesen

Ruder-Demo zum 1. Mai auf der Saale

Meinem Aufruf zu einer Demonstration von rudertechnischen Fertigkeiten am Kampftag der Ruderbegeisterten folgten letztendlich 14 Personen aus 3 Vereinen. Auch unser RuSA-Präses zeigte seine wanderrudertechnischen Fertigkeiten.

Spass beiseite. Bei traumhaften Wetter fuhren wir unser altbekanntes jahrzehnteerprobtes Trainingsrevier hinauf zur Schleuse Planena.

Dies war gleichzeitig Premiere für die erste Selbstschleusung. (Ein Extrabericht folgt für weitere Nachahmer. Es gibt ein paar Grundregeln zu beachten!!!). Die Schleuse Planena ist zur Selbstbedienungsschleuse umgebaut worden. In nächster Zeit wird unser bekannter Schleusenwärter den Vorgang noch überwachen und die Schleusenden einweisen. Dies empfanden wir als sehr gut und wichtig. Einen Dank dafür. Früher riefen wir per Telefon an und die Schleusentore standen offen. Jetzt müssen wir uns an einen etwas längeren  Schleusungsvorgang gewöhnen. Letztendlich hat es 10 min länger gedauert. War halb so schlimm. Weiterlesen

Ergebnisse zum 8. HRC-Ergo-Cup

Nicht nur die Bilder sollen veröffentlicht werden, sondern auch die Ergebnisse. Mit 32 teilnehmenden Sportlern haben wir einen Rekord gebrochen. Und noch eine Neuheit möchte ich nicht verschweigen. 3 Masters ruderten 1000 m.  Davon 500 m nur mit den Armen und dann wie wir es gewohnt sind. Nächstes Jahr kommt in dieser Disziplin ein zusätzlicher Wettkampf zu stande. Aber hier jetzt die Ergenisse.

Ergenbisse HRV Ergo Cup 2012