Weihnachtsmarkt bei der HRV Böllberg/Nelson

Liebe Ruderkameradinnen und Ruderkameraden,

dieses Jahr findet wieder ein Weihnachtsmarkt im Bootshaus statt. Natürlich sind auch alle Freunde des Rudersports eingeladen. Wir wollen am 05.12.2015 auf dem Bootsplatz des Ruderhauses zur Rabeninsel 23 einen kurzweiligen Nachmittag verbringen. Dazu laden wir Euch alle ein.

Ab 16.00 öffnen wir unsere Pforten und 20.00 wollen wir die besinnliche Zeit ausklingen lassen.  Weiterlesen

Erfolge des HRV – Jahr 2015

Titel Platz Boot Ruderer Ort
U23-DM
1
Einer
Nicolas Schlüter
Köln
Deutsche Meisterschaften 2 Zweier ohne Stf. Anne Becker Brandenburg
Deutsche Meisterschaften 1 Zweier ohne Stf. Michaela Schmidt Brandenburg
Europameisterschaften 5 Achter mit Stf. Anne Becker, Michaela Schmidt Poznan/Polen
Europameisterschaften 4 Doppelzweier Frauen Julia Lier Poznan/Polen
Weltmeisterschaften 10 Achter mit Stf. Anne Becker, Michaela Schmidt Aiguebelette/Frankreich
Weltmeisterschaften Bronze Doppelzweier Frauen Julia Lier Aiguebelette/Frankreich
Weltmeisterschaften 7 LTAMix 4+ Tino Kolitscher, Juliane Bläß Aiguebelette/Frankreich
DRV A Team-4459_Julia Lier_k

Julia Lier und Mareike Adams holen Bronze bei der WM in Frankreich

Julia und Mareike (ETUF Essen) können ihren Erfolg bei den Ruderweltmeisterschaften in Aiguebelette (Frankreich) noch nicht ganz realisieren. Beide rechneten nicht damit, dass sie die Rudersaison mit einer Bronzemedaille im Doppelzweier der Frauen abschließen würden.

DRV A Team-4498_W2x_Julia Lier, Mareike Adams_k

Bildquelle: „Deutscher Ruderverband/CEWE Studio“

Der HRV gratuliert ganz herzlich zu diesem tollen Ergebnis und wünscht für Olympia in Rio alles Gute.

W2x-Ergebnis im Überblick:

2015_WM_FA_W2x_Julia Lier, Mareike Adams

Bildquelle: worldrowing.com

Finalrennen anschauen:

(W2x) Women’s Double Sculls http://www.worldrowing.com/photos-videos/racevideos/#wch_2015-row022101

 

Einladung_Jahrhundertfeier

Einladung Jahrhundertfeier Ruderhaus am 16.10.2015

Liebe Ruderkameradinnen und Ruderkameraden,

am 15. September 1915 wurde das Vereinshaus des „Halleschen Rudervereins Böllberg von 1884“ eingeweiht.

Wir laden Euch hiermit zu einer Feierstunde über die wechselvolle Geschichte in das Ruderhaus Böllberg, Zur Rabeninsel 23, am Freitag, den 16. Oktober 2015, 10-12 Uhr recht herzlich ein.

Gemeinsam mit Olympiasiegern, Weltmeistern und Freunden des Rudersports wollen wir in einem kurzweiligen Vortrag 100 Jahre Ruderhaus Revue passieren lassen. Im Anschluss daran können wir im Gespräch mit unseren erfolgreichsten Sportlern die Zeitreise fortsetzen.

Wir bitten Euch um eine Teilnahmebestätigung an den Vorstand zu senden da die Plätze begrenzt sind, freuen uns auf ein Wiedersehen und vielleicht könnt Ihr uns im Vorfeld Bilder oder Geschichten zum Thema 100 Jahre Ruderhaus Böllberg zusenden.

Riemen und Dollenbruch

Detlef Carell
Vorstand

Teilnahmebestätigung zur Jahrhundertfeier Ruderhaus Böllberg:

E-mail: info@hrv-rudern.de        Fax: 0345/13 62 20     (SMS) Handy: 0171 800 70 19

Name, Vorname:

Ich nehme daran teil:  O

Anzahl Personen:

Ich nehme nicht daran teil :  O

Programm:

– Schumann Chor

– Eröffnung  Herr Ulf Sauerbrey

– Begrüßung durch den OB der Stadt Halle/Saale — Herr Dr. Bernd Wiegand

– Aus der  Geschichte des Ruderhauses — Herr Hans Herwig Ritter

– 100 Jahre Ruderhaus im Bild — Herr Peter Büsching

– Anekdoten und Grußworte

– Schumann Chor

– Buffet – Eröffnung

 

pdf: Einladung Jahrhundertfeier Ruderhaus

Die HRV auf dem Inn zum Inn River Race in Passau

Die HRV auf dem Inn zum Inn River Race in Passau

Am 11.04.2015 war bestes Ruderwetter in Passau auf dem Ingling-Stausee.
Sonnenschein und frühlingshafte Temperaturen sorgten am Samstag für eine tolle Regatta im Passauer Ruderverein. 76 Mannschaften und einer geschätzten Anzahl von über 600 Ruderinnen und Ruderern waren bei dieser traditionellen Frühjahrsregatta am Start.
Das für Bayern obligatorische Bierzelt und die gesamte Ruderanlage waren mit Sportlern und Besuchern gefüllt.
Ab 11:00 Uhr kam es beim Start der ersten Abteilung vor allem zum großen Kräftemessen der Vierermannschaften und verschiedener Achter.
Speziell in der zweiten Abteilung mussten sich die Mannschaften auf der 5500 m langen Naturrennstrecke auf die Rudertechnik konzentrieren, da es aufgrund von Windböen und auf den letzten 2 km mit starkem Gegenwind immer wieder zu unruhigem, welligen Fahrwasser kam.

Von der HRV starteten die Masters Ulf Sauerbrey und Michael Schlüter im Achter der Altersklasse E (MDA 55) mit ihren Ruderkameraden aus Leipzig und Landshut.
Angetrieben von Ulf ging die Mannschaft Schlagfrequenz 36 auf die ersten 1.000 m und schnell wurde deutlich, dass die später gestarteten Boote aus Passau/Deggendorf und Lauffen dem hohen Anfangstempo unserer Mannschaft nicht folgen konnten. Nachdem die letzten 2.000 m bei dem sprichwörtlichen Acker bezwungen waren, war man völlig durchnässt und ausgepumpt im Ziel. Noch war aber unsicher, ob die Zeit gereicht hatte, da ein italienisches Boot bereits in der ersten Abteilung gefahren war, wo deutlich bessere Bedingungen herrschten.
Kurz nach 15 Uhr war es dann soweit. Als der Sprecher die Italiener auf Platz zwei nannte, ging die restliche Ansage im Jubel unter. Mit 18:24 min hatte man deutlich gewonnen und hätte damit sogar die jüngere Altersklasse D gewonnen und wäre bei C Zweiter geworden.

Der Tag klang dann erst im Bierzelt und später in einer urigen Altstadtkneipe aus.

Nach dem Rennen in Amsterdam über 8 km, wo Ulf und Micha den dritten Platz belegten, schon die zweite erfolgreiche Regatta und erste Anzeichen eines guten Saisonbeginns der beiden D-Masters.

M. Schlüter

20150411_162521 20150411_151232 20150411_151216

Keine Vereins-ERGO-Mannschafts-Meisterschaft 2015 der HRV Böllberg/Nelson e.V.

Liebe Ruderkameradinnen und liebe Ruderkameraden,

ich möchte Euch darüber informieren, dass die Vereins-ERGO-Mannschafts-Meisterschaft in diesem Jahr ausfällt.

Grund ist der hohe Krankenstand bei unseren Aktiven in den letzten Wochen und der damit verbundene Trainingsausfall.

Ich wünsche Euch trotzdem weiterhin ein solides Grundlagenausdauertraining und verbleibe mit Riemen und Dollenbruch

Euer RK Detlef Carell